Wichtiges für große und kleine Reiteinsteiger

Um Vertrauen zwischen Reiter und Pferd aufzubauen ist es bei uns üblich, dass ein Reitschüler sein Pferd selbst vorbereitet. Also von der Koppel holt, putzt, aufsattelt und aufzäumt sowie nach getaner Arbeit das Pferd „auszieht“ und Nachsorgt. Zum Beispiel Schwitzstellen bürstet, zur Koppel bringt, eventuell Futter gibt, Hallenpflege übernimmt oder ähnliches.

 

ACHTUNG: Am Beginn der Reiterlaufbahn sind all diese Handgriffe noch Teil der Einheit und daher in den von uns angegebenen Zeiten inkludiert. Erst wenn die wichtigsten Handgriffe sitzen ist die Vorbereitungszeit / Nachsorge nicht mehr inbegriffen und wird vom Reitschüler selbständig vor / nach der Reiteinheit erledigt.

Bitte erscheine für die fortgeschrittene Einzelförderung mindestens 20 Minuten vor Unterrichtsbeginn und rechne auch danach noch genügend Zeit ein!

 

In den Angeboten (Voltigieren, HIPPOLINI, usw.) werden diese Aufgaben innerhalb der Einheiten mit allen Teilnehmern im Team erledigt.

Und sonst?

Unsere zweibeinige Kollegin Seraphin meint: "Da ich nicht nur Reitschülern sondern auch den Vierbeinern gegenüber eine große Verantwortung habe, kann es passieren, dass ich Dinge sage und tue oder Entscheidungen treffe, die für dich auf den ersten Blick vielleicht nicht einleuchtend sind. Diese erkläre ich im Zweifelsfall gerne.

 

Es ist nicht immer leicht, die Balance zu halten zwischen dem,

  1. was das Pony / Pferd gerade braucht
  2. was der Reitschüler gerade braucht und / oder will
  3. was die Reiterkollegen / Eltern des Reitschülers gerade sehen wollen und
  4. was ich als Unterrichtende in dem Moment für das Richtige erachte.

Meine Pferde dürfen hier ein artgerechtes Verhalten zeigen, also auch auf das Verhalten des Reiters reagieren. Den Unterricht gestalte ich abwechslungsreich, damit sie motiviert und gesund bleiben. Mal wird hier mehr auf die Bedürfnisse des Menschen eingegangen, mal auf die des Vierbeiners. In beiden Fällen sollen alle Beteiligten von der gemeinsamen Zeit profitieren und Spaß beim Tüfteln haben :-)"

 

Gerne verlinken wir in diesem Zusammenhang auch zu dem von Marina Lange verfassten E-Book:  "Warum wir Dinge anders machen und was du davon hast!"

 

Wir bitten um Verständnis, dass ausgemachte Reitstunden nur 24 Stunden vorher storniert werden können, spätere Absagen werden branchenüblich verrechnet!
Es gelten die AGB